ADAC GT Masters offizielle Testtage in Oschersleben
06-04-2016 15:49

Im Dreierpack präsentierte sich die brandneue Corvette C7 GT3-R die vom Team Callaway Competition für die Saison 2016 entwickelt und aufgebaut wurde. Bis vor kurzem wurde in der Rennwagen Schmiede bei Callaway Competition im schwäbischen Leingarten fieberhaft an den Fahrzeugen gearbeitet: Das 3. Fahrzeug wurde erst am Samstag vor den Tests fertiggestellt und trug noch das unbeklebte Carbonkleid!

Dieses Fahrzeug wird von ADAC GT Masters-Rekordsieger Daniel Keilwitz und Jules Gounon, Sohn von Ex-Formel-Pilot Jean-Marc Gounon, pilotiert und fuhr gleich am ersten Testtag nach dem Rollout die zweitschnellste Zeit ein.

Auf der AutoArenA Corvette C7 GT3-R fuhren Patrick Assenheimer official und Dominik Schwager solide und kosntante Rundenzeiten und leisteten so wertvolle Set-Up Arbeit, um die Fahrzeuge für den Saisonstart am 16.04.2016 auf der gleichen Strecke optimal einzustellen.

Die beiden US-Amerikaner, Boris Said und Eric Curran, machten sich zuerst mal mit der Strecke und ihrem neuen Arbeitsgerät, der Whelen Corvette C7 GT3-R , bekannt und fuhren am Ende des Tages ebenfalls solide Rundenzeiten.

Die Teamverantwortlichen Ernst Wöhr und Giovanni Ciccone zeigten sich mit den Testtagen insgesamt zufrieden, sehen aber noch Verbesserungspotential und Einstellmöglichkeiten bis zum ersten Rennen in zwei Wochen. Bis dahin wird das Team sicherlich noch einiges an den Fahrzeugen drehen, um optimal in die ADAC GT Masters 2016 zu starten.

Teamchef Giovanni Ciccone: „Die Saison 2016 wird eine große Herausforderung werden, das Feld ist unheimlich dicht beieinander, 21 Autos innerhalb einer Sekunde. Unser gesamtes Team wird sicherlich alles geben, um 2016 Erfolge einzufahren! Es wird auf jeden Fall spannend!“

Zurück

Copyright © Callaway Competition GmbH